Arbeitskreis für Kieferorthopädie 19.03.18

Termin
19.03.2018
Uhrzeit
20:00 Uhr
Referent/in
Univ.-Prof. Dr. med. dent. Bert Brauman
Kursort
München
Voraussetzung
keine

Referent:
Univ.-Prof. Dr. med. Bert Brauman
Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie der Universität Köln,
Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Thema:
Dentale und skelettale Traumata

Zu den wichtigsten exogenen Faktoren, die die Entwicklung der Dentition und das kraniofaziale Wachstum negativ beeinflussen, zählen dentale und skelettale Traumata. Diese sind häufig die Ursache für typische sekundäre Zahn- und Kieferfehlstellungen, die sich ohne therapeutische Unterstützung mit zunehmendem Alter akzentuieren.
Die oft sehr komplexe Behandlung von Traumata versteht man heute als interdisziplinäre Aufgabe. Die Frage, ob die Primärversorgung durch konservative oder chirurgische Maßnahmen erfolgen sollte, lässt sich deshalb nur interdisziplinär lösen. In Abhängigkeit von der Art und des Ausmaßes des Traumas, den betroffenen Strukturen und dem Alter der Patienten, sind die therapeutischen Ansätze sehr verschieden.

CV:
Prof. Dr. Bert Braumann

1982 – 1987 Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1988 – 1989 wissenschaftlicher Assistent an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie, an der Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Plastische Chirurgie und in der Poliklinik für Konservierende Stomatologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1989 – 1991 Weiterbildungsassistent in freier kieferorthopädischer Praxis in Bonn
1991 Promotion zum Dr. med. auf dem Gebiet der Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1991 – 2003 Wissenschaftlicher Assistent in Poliklinik für Kieferorthopädie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1992 Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
2003 Habilitation an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
2003 – 2005 Kommissarischer Leiter der Poliklinik für Kieferorthopädie an der Universität zu Köln
seit 2005 Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie an der Universität zu Köln

Tätigkeitsschwerpunkte
Interdisziplinäre Behandlung von Patienten mit kranio- und orofazialen Fehlbildungen, Behandlung von Neugeborenen mit obstruktiver Schlafapnoe, dreidimensionale Analyse morphologischer Veränderungen, Klinische und experimentelle Studien.

Publikationen und Auszeichnungen
mehr als 50 original Publikationen und Buchbeiträge
1998, 2010, 2014 Auszeichnung für die beste Publikation im Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie (DGKFO)
2009, 2016 Arnold-Biber-Preis
2008 Tagungspräsident der 81. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGKFO
2013 Mitautor der S2k Leitlinie: „Dentale digitale Volumentomographie“
2016 Mitautor der S3 Leitlinie: „Diagnostik und Therapie von schlafbezogenen Atmungsstörungen“

Sie haben Fragen?

Ansprechpartnerin für Kurse und Fortbildung

Katja Wemhöner
Telefon:
089 – 72 480 304
Email:
kwemhoener@zbvmuc.de